Werner Hoffmann dit non à l'initiative extrême

Werner Hoffmann

Werner Hoffmann

Als pensionierter Biochemiker und Präsident des Vereins "Forum für kritisches Denken" kann ich die Initiative für ein Tier- und Menschenversuchsverbot nur als Frontalangriff auf die wissenschaftliche Arbeit und den vernunftgeleiteten Erkenntnisprozess verstehen. Offenbar besteht seitens der Initianten ein weitgehender Realitätsverlust; nur so ist es zu erklären, dass sie Forderungen nach sogenannten "alternativen Methoden" aufstellen - denn trotz weltweiten, intensiven Forschungen in dieser Richtung ist es heute (und vermutlich auch für die nähere Zukunft) noch reines Wunschdenken, Tierversuche und klinische Studien vollständig durch solche Methoden zu ersetzen.

Pourquoi je vote NON

Les conséquences pour les soins médicaux seraient désastreuses

L'initiative met en danger les animaux de compagnie et d'élevage

La recherche et l'innovation en Suisse seraient menacées

Conséquences négatives pour l'économie et les consommateurs