Dea Müller dit non à l'initiative extrême

Dea  Müller

Dea Müller

Die Forschung ist noch nicht so weit, ganz auf Tierversuche zu verzichten. Wir müssen daher den medizinischen Fortschritt sicherstellen und die Sicherheit neuer Therapien gewährleisten. Dazu sind klar reglementierte und kontrollierte Studien am Tier, wie sie in der Schweiz zuverlässig durchgeführt werden, nötig. Deshalb stimme ich am 13. Februar NEIN zum Verbot von Tierversuchen.

Pourquoi je vote NON

Les conséquences pour les soins médicaux seraient désastreuses

L'initiative met en danger les animaux de compagnie et d'élevage

La recherche et l'innovation en Suisse seraient menacées

Conséquences négatives pour l'économie et les consommateurs